Über michEinzelcoachingBegleitungLehrgängeWebshopBLOGFührungscoachingVorträgeSeminareKontakt

August Höglinger »
Blog Einsichten

In diesem Blog findest du Geschichten aus und vom Leben. Aus einer sichtbaren und unsichtbaren Welt. Ich möchte dich teilhaben lassen an meinen Erkenntnissen, Denkanstößen, Inspirationen, Erfahrungen, Ideen und neuen Plänen.
Dieser Blog ist vor allem für Absolventinnen und Absolventen meiner Seminare und Lehrgänge eingerichtet, denn mit Ihnen verbindet mich eine tiefe Herzensbeziehung und ein Stück gemeinsamen Weges.

NatĂĽrlich sind alle Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen.
In diesem Sinne freue ich mich und wĂĽnsche allen tiefe Einsichten.

Herzlichst
August

Archiveinträge




29.06.2022

Selbstrespekt

Selbstrespekt ist ein Aspekt der Selbstliebe. Ich stelle fest, dass ich großen Respekt vor mir selbst habe. Das ist ein starkes Gefühl. Es ist auch die Voraussetzung dafür, dass ich keine Respektlosigkeit mehr zulasse.
Es ist faszinierend, wenn ein Mann die männliche Kraft spürt, die von den Vorfahren kommt. Manchmal ist der Fluss der Liebe unterbrochen und kann wieder ins Fließen gebracht werden, durch diese Verbindung. Die Wichtigkeit der Beziehung zum Vater und zu den männlichen Vorfahren wird erlebt. Mit der Verbesserung der Beziehungen zu diesen Männern wird auch eine bessere Beziehung zu mir als Mann möglich und damit mehr echte Selbstliebe.
Durch meine Selbstliebe strahlt mein Körper Harmonie aus. Mein Körper ist in Harmonie, eine Einheit. Es ist auch die Selbstliebe, die eine Gewaltlosigkeit sich selbst gegenüber voraussetzt.
Die Linie Altruismus - Selbstliebe - Egoismus wird nach links hin ergänzt mit dem Punkt Barmherzigkeit. Das ist die Verlängerung für die Heiligen.

Herzlichst
August

Trennlinie

22.06.2022

Schilddrüse – Organ der Selbstliebe

Bei Überforderung wird die Schilddrüse aktiv und schickt an alle Körperteile Signale, dass sie aktiv werden sollen. Das ist in vorübergehenden Situationen völlig in Ordnung. Bei Dauerüberforderung beginnt sie sich gegen die eigene Person mit Antikörper zu wehren, da sie von dieser Person nicht vor der Überforderung beschützt wird. 
Die Schilddrüsenunterfunktion sagt, dass der Körper Ruhe und Erholung braucht. Die Schilddrüse kann dann die Befeuerung der Organe zurückschalten. 
Die Schilddrüse wird indirekt befeuert durch den geringen Selbstwert. Durch den Versuch der Überkompensation des geringen Selbstwertes geschieht eine permanente Überforderung. Die bewirkt, dass die Schilddrüse alle Organe befeuert, damit sie mit der Überforderung zurande kommen. Ist der Körper erschöpft, dann reduziert die Schilddrüse, indem sie den Körper müde macht. Negativ wird es erst, wenn sich die Schilddrüse gegen die eigene Person richtet und beginnt Antikörper zu bilden. An mir selber merke ich, dass ich bei Überforderung ganz fiebrig werde.
Die Schilddrüse ist das Organ der Selbstliebe. Die Schilddrüse sendet entweder Alarmsignale aus, um den Köper für die Gefahrensituation zu rüsten. Oder sie sendet im umgekehrten Fall tiefe Signale der Selbstliebe und Selbstannahme.

Herzlichst
August

Trennlinie

15.06.2022

Selbstliebe

Die zentrale Frage der Selbstliebe: Wo bin ich noch lieblos zu mir?
Ich erinnere mich an meinen Selbsthass. Ich saß mir selbst gegenüber und brüllte mir zu: Ich hasse dich, ich hasse dich! Ich war damals darüber ziemlich geschockt.
Der Selbsthass ist bei manchen Menschen ein großer starker Baum, der gut genährt wird. Die Pflanze der Selbstliebe ist dagegen ein kleines sensibles Pflänzchen. (Daher könnte auch die Sensibilität kommen). Der Selbsthass installiert auch einen Knopf, mit dem man sich vernichten könnte. Ob ich den Selbsthass füttere oder die Selbstliebe, diese Entscheidung trifft jeder für sich ganz allein. Das Mittel gegen Selbstschädigung ist schonungslose Selbstverantwortung.
Es bleibt mir keine andere Chance, als liebevoll zu mir zu sein. Bin ich es nämlich nicht, dann kann ich auch zu anderen nicht liebevoll sein und auch nicht zu Gott. 
Ohne Liebe zu sich selbst ist auch die Nächstenliebe unmöglich (Hermann Hesse). Für die Selbstliebe  bringt es auch ganz viel, das zu lieben, was am Partner noch nicht liebenswert ist.
Selbstliebe ist ohne offenes Herz nur teilweise möglich. Nur mit einem offenen Herzen kann ich den anderen spüren. Demut ist ein wichtiger Aspekt der Selbstliebe, denn dann nehme ich alles so an, wie es ist.
Wenn die Selbstliebe nicht da ist, kann man die Liebe eines anderen Menschen nicht nehmen, obwohl sie da wäre. Selbstliebe steigt, wenn ich jede Unsicherheit eingestehe.

Herzlichst
August

Trennlinie

08.06.2022

Läuterung

Läuterung reinigt die Liebe, sie trennt Wesentliches von Unwesentlichem, erweitert die Herzenskapazität, sie fließt manchmal wie ein Sturzbach, manchmal wie ein Wirbelwind.
Wenn bei einem Menschen eine Läuterung geschieht, der mir nahe ist, bewirkt das auch eine Reinigung bei mir.
Via purgativa – ist ein Reinigungsweg. Das Purgatorium (Fegefeuer) ist der Weg der Reinigung, der Läuterung der armen Seele. Viele Seelen durchlaufen spätestens nach dem Ableben des Körpers diesen Prozess.

Herzlichst
August

Trennlinie

01.06.2022

Energie von Räumen

Räume können energetisch gereinigt werden. Sie sind vor allem dann verdreckt, wenn physischer und psychischer Dreck, aber auch alte Energien von Vorbewohnern vorhanden sind. Auch Lieblosigkeit kann zur Verunreinigung beitragen. Ein Spezialfall ist, wenn der Raum erdenergetisch geprägt ist. Dann ist er schwieriger zu neutralisieren.
Vor einer Besprechung sollten Räume energetisiert werden. Man kann Räume liebevoll gestalten, ein Gebet sprechen, auch Weihwasser und Räuchern sind Möglichkeiten um ein gutes Raumklima zu schaffen. 
Man kann auch Ho’oponopono zur eigenen Reinigung und auch zur Energetisierung von Räumen einsetzen. Diese Meditationsform beruht auf vier Impulsen und zwar: Es tut mir leid. Bitte vergib mir. Ich danke dir. Und ich liebe dich.

Herzlichst
August